NABU Weilerbach > Nachricht lesen

NSG Heimerbrühl - Neue Flächen in extensiver Bewirtschaftung

NSG Heimerbrühl
Blick auf das NSG Heimerbrühl

Im Naturschutzgebiet Heimerbrühl gelang es dem NABU Deutschland  Bezirksgruppe Pfalz e.V. in Kooperation mit der NABU Gruppe Weilerbach eine ca. 1,5 ha große Wiesenfläche entlang der L358 südlich von Nanzdietschweiler zu kaufen.  Der Flächenerwerb wurde gefördert von der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz mit Mitteln der Glücksspirale.

Damit ist ein großer Teil des Naturschutzgebietes überwiegend durch den NABU privat gesichert.

Das ist in solch wertvollen Gebieten enorm wichtig. In den Talwiesen reproduzieren viele Amphibien. Für die etwas weiter wandernden Arten wie Erdkröte, Grasfrosch, Berg und Fadenmolch  wurde durch dem Landesbetrieb Mobilität vor einiger Zeit schon eine gut genutzte Leiteinrichtung installiert. Auch der blau gefärbte Moorfrosch wurde durch  Dr. Chr. Berndt nachgewiesen.

Die Wiese selbst soll der extensiven Bewirtschaftung zugeführt werden, sodass die „Schranke der intensiven Nutzung durch mehrfache Mahd, auch in der Rückwanderperiode der Amphibien“ abgebaut werden, und der Moorfrosch Winterquartier finden kann.

Die Düngung soll deutlich reduziert, dadurch die zunehmende Überfrachtung mit Sticksoffen abgestellt werden.  Auf der Fläche wird eine blühende, extensiv genutzte Wiese entstehen. Langfristig werden das Algenwachstum in den Flachteichen und die Belastung des Glan vermindert. Das würde auch dem Fischbestand gut tun.

Gerade beginnt die Zeit des Vogelzuges. Im August wurden die ersten Zugvögel darunter sogar ein rastender Schwarzstorch durch A. Klein u.a. beobachtet.

2015 und 2016 rasteten immer wieder Kraniche im NSG. Der Silberreiher ist regelmäßiger Jagdgast, auch er wurde dieses Jahr durch P. Schmidt schon beobachtet. Gerade stellen sich  die ersten Bekassinen ein. Wir sind gespannt welche Überraschungen der weitere Vogelzug und die Wintergäste bereit halten.

Gerne begleiten wir naturkundliche Wanderungen zu jeder Jahreszeit in das NSG Heimerbrühl.

Auskünfte und Kontakt beim AK Westrich.

2016 rasteten wie häufig Kraniche im NSG Heimerbrühl

 

SNU       Glücksspirale

Zurück